Überblick:

dänische Modelabels

 - aitems
 -
Cream
 -
Danefae
 -
Imitz
 -
Kaffe
 -
Lise Lindvig
 -
Lysgaard
 -
mbyM
 -
Octopus
 -
Oxmo
 -
Phobia
 -
Rules by Mary
 -
S`NOB
 -
Saint Tropez
 -
Sirup
 -
St-Martins
 -
Stylesnob
 -
Tokyo Jane
 

 

Modelabels der Stars

 - dVb
 -
Edun
 -
Elizabeth and James
 -
House of Deréon
 -
Intimates
 -
L.A.M.B.
 -
Pretty Green
 -
Sean John
 -
Topshop
 -
Twenty8Twelve
 -
William Rust
 

Mehr zum Thema Bekleidung:

 - Bekleidung
 -
Damenbekleidung
 -
Damenmode
 -
Felix Kleidung
 -
Herren
 -
Herrenbekleidung
 -
Hersteller
 -
Hosen
 -
Jacken
 -
Kleidung
 -
Markenkleidung
 -
Markenmode
 -
Modeschmuck
 -
Pullover
 -
Textilien
 -
UV-Kleidung

Impressum

 

 

„Sean John“ by Puff Daddy

Das Modelabel „Sean John" wurde schon 1998 vom ehemaligen Rap Star und heutigem Gelegenheitsschauspieler und Multimillionär Sean „Diddy" Combs, alias Puff Daddy, ins Leben gerufen. Ihren Namen bekam die Modemarke „Sean John" nach Puff Daddys Vor- und Mittelnamen. Bis zum Jahr 2004 hatte die Kollektion „Sean John" in der Hauptsache Klamotten, die in der amerikanischen Hip-Hop Szene für Aufregung sorgten.

 

 
Zu den ersten Teilen von „Sean John" gehörten unter anderem auch schwarze T-Shirts, auf denen der Name des Labels unübersehbar prangte. Mit der ersten Sportswear Kollektion für „Sean John" legte Puff Daddy direkt einen Senkrechtstart hin und schlug wie eine Bombe in der Modeszene ein. Seine Marke „Sean John" erzielte damals einen Umsatz von über 400 Millionen Dollar.

 

Umdenken

Nach schlechten Verkaufszahlen wurden zum einen das komplette Management und zum anderen auch die komplette Produktpalette ausgetauscht. Puff Daddy engagierte für sein Label „Sean John" den Modedesigner und das hoch gepriesene Wunderkind der Szene, Zac Posen, als Berater. Seit dieser Zeit setzt „Sean John" nur noch auf sehr teure Prêt-à-porter und auch auf Haute Couture Kollektionen.

Seit dem Jahr 2000 wurde Puff Daddy für seine Kollektionen für „Sean John" bei der Preisverleihung  der amerikanischen Modedesigner fünf Jahre lang in Folge für sein außergewöhnliches Design nominiert. Heute werden unter der Modemarke „Sean John" Kleidung, Schuhe, Brillen, extravaganter Schmuck und inzwischen auch Kosmetik vertrieben.

 

 

 

 
Der Style

Das Puff Daddy Label „Sean John" steht in erster Linie für Luxus und Sex-Appeal. Mit „Sean John" verbindet Puff Daddy - Sean Combs -, sehr trendige Mode, die immer auch einen urbanen Touch hat. Das Angebot bei „Sean John" reicht von Anzügen und Strick- und Jeanswear über Hosen, Mäntel und Jacken bis hin zu sehr teuren Accessoires aus Leder, Hemden, Krawatten, Hüten und Düften.

Alle Produkte von „Sean John" sind geprägt vom Stil, den Puff Daddy selbst bevorzugt und machen den Rapper auf diese Weise zu einer Leitfigur seiner eigenen Mode.