Überblick:

dänische Modelabels

 - aitems
 -
Cream
 -
Danefae
 -
Imitz
 -
Kaffe
 -
Lise Lindvig
 -
Lysgaard
 -
mbyM
 -
Octopus
 -
Oxmo
 -
Phobia
 -
Rules by Mary
 -
S`NOB
 -
Saint Tropez
 -
Sirup
 -
St-Martins
 -
Stylesnob
 -
Tokyo Jane
 

 

Modelabels der Stars

 - dVb
 -
Edun
 -
Elizabeth and James
 -
House of Deréon
 -
Intimates
 -
L.A.M.B.
 -
Pretty Green
 -
Sean John
 -
Topshop
 -
Twenty8Twelve
 -
William Rust
 

Mehr zum Thema Bekleidung:

 - Bekleidung
 -
Damenbekleidung
 -
Damenmode
 -
Felix Kleidung
 -
Herren
 -
Herrenbekleidung
 -
Hersteller
 -
Hosen
 -
Jacken
 -
Kleidung
 -
Markenkleidung
 -
Markenmode
 -
Modeschmuck
 -
Pullover
 -
Textilien
 -
UV-Kleidung

Impressum

 

Damenbekleidung

Während es früher noch gang und gäbe war, dass eine Frau in einen Rock oder ein Kleid gehört, hat sich dieses im Laufe der letzten Jahrzehnte sehr gewandelt.

 

Damenbekleidung im Wandel

Wie eingangs schon angedeutet, war es früher für eine Frau nicht schicklich, sich in Hosen zu kleiden. Das Kleid oder der Rock galten schlichtweg als das „Gewand für die Weiblichkeit". Noch vor gar nicht allzu langer Zeit war es noch ein absolutes Tabu, dass sich eine Frau in einer Hose öffentlich präsentierte. Die einzige Art der Damenbekleidung, bei der man dies duldete, waren die Unterhosen, die damals bei Weitem nicht so knapp ausfielen wie die heutige Unterwäsche. Hosen wurden aber auch als Arbeitskleidung anerkannt, da sich damals ganz viele Männer im Krieg befanden und die Frauen so mehr und mehr männliche Tätigkeiten übernehmen mussten. Da Röcke und Kleider hierbei oft sehr unpassend und unbequem waren, wurden die ersten Damenhosen eingeführt. Die Damenbekleidung wandelte sich jedoch in den folgenden Jahren und vor allem die Hosen erfreuten sich immer größerer Beliebtheit.

Die heutige Art der Frauen, sich zu kleiden, könnte gar nicht abwechslungsreicher sein. Den Frauen ist jedes Kleidungsstück ebenso erlaubt wie den Männern. Egal, ob man sich modisch leger oder elegant kleiden möchte, heute ist es nicht mehr davon abhängig, ob Frau einen Rock oder eine Hose anhat. Wichtig ist der eigene Stil. Viele peppen ihre Kleidung durch modische Accessoires auf, sei es ein Schal oder eine hübsche Brosche. Aber auch Handtaschen sind als Aufwertung der Damenbekleidung kaum noch wegzudenken.

 

 

 

Möglichkeiten Damenkleidung zu kaufen

War es früher nur den Kaufhäusern und Schneidern vorbehalten, Kleidung für Männer, Frauen und Kindern zu verkaufen, hat sich dieses Bild inzwischen sehr gewandelt. Heute hat man zusätzlich noch die Möglichkeit, in Discountern oder online solche Kleidung zu bekommen. Egal, ob es große Versandhäuser sind oder Geschäfte, die sich auf den Handel online spezialisiert haben: Noch nie war es so einfach wie heute, Kleidung zu kaufen. Das Geschäft übers Internet erlebt einen beispiellosen Aufschwung. Schon lange muss man nicht mehr das Haus verlassen, um sich einzukleiden. Auch wenn mal etwas nicht passt, ist das schon lange kein Grund mehr, Trübsal zu blasen. Die Sachen werden einfach wieder eingepackt und zurückgeschickt. Sollte man schon vorab bezahlt haben, bekommt man entweder sein Geld zurück oder man erhält einen Warengutschein. Aber auch der Handel mit gebrauchten Waren wird immer beliebter. Auktionshäuser wie zum Beispiel eBay werden immer beliebter. Gerade Haushalte, die monatlich nicht so viel Geld zur Verfügung haben, profitieren davon.


 

 

 

Die Damenbekleidung, die man auf diesem Wege ersteigern kann, ist oftmals noch sehr hochwertig. Es handelt sich dabei oft nicht nur um bereits getragene Artikel, sondern findige Geschäftsleute haben es sich zur Aufgabe gemacht, auch hier Neuware zu versteigern. Der Vorteil liegt sicherlich darin, dass man auch schon einen Festpreis eingeben kann und so nicht darauf angewiesen ist, dass ein gewisser Preis ersteigert wird. Aber auch im Kinderkleidungssektor bietet sich diese Art des Einkaufens an, denn meistens tragen die Kleinen ihre Sachen ja nicht auf, da sie viel zu schnell aus der Größe herauswachsen. Egal, wo man einkauft – jede Methode hat ihre Vor- und Nachteile.